Kommentare 2

Hi!

Schön, dass ihr hier seid!
Seit ich mich zurückerinnern kann, nennen mich meine Eltern Phine. Mir war lange gar nicht bewusst, dass das gar nicht mein vollständiger Name ist und ich eigentlich Josephine heiße. Weil sich das über die Jahre aber auch in meinem Freundeskreis manifestierte und Josephine generell viel zu lang ist, stelle ich mich im unkonventionellen Rahmen auch mit „Phine“ vor. Für euch bin ich also gern Phine.
Here we go!
In erster Linie nehme ich euch auf unsere Reisen als Familie mit. Davon ab möchte ich gern Tipps und Erfahrungen oder vielleicht sogar krasse Lifehacks mit euch teilen, unabhängig, aber auch gekoppelt an das Familienleben in der Großstadt. Das können meine persönlichen Kinderwagenstudien sein, oder Gedanken, die ich mir zu Genderproblematiken mache, bis hin zu Lieblingsbüchern, die ich euch gern ans Herz legen möchte; Phine’s finest eben. 

In diesem Sinne, nur das Feinste für euch!

Foto: Michèl Passin

Kommentare 0

Terrible One? Echt jetzt?

Die Sache mit dem starken Willen Vor einem guten Jahr habe ich einen Artikel darüber geschrieben, dass es eine schwierigere Zeit gab, in der Enno und ich oft aneinander geraten sind. Er war seit einem halben Jahr großer Bruder, sein Leben wurde dadurch komplett auf… Weiterlesen

Kommentare 0

Cheesy Cookies

Garantierter Kitafestknaller – zumindest bei den Eltern Die Kinder hatten am Mittwoch Kita-Weihnachtsfest und wir Eltern haben uns pflichtgemäß in Doodle-Listen eingetragen, um darauf festgenagelt werden zu können, wer was mitbringt und wer wann den Waffelstand betreut. Obwohl sich immer alle Kita-Eltern vornehmen, dass die… Weiterlesen

Kommentare 0

Jungs gegen Mädchen!

Sagt mal, hackts!? Fahren wir letztens im Auto und hören Radio Teddy. Ich hör kaum zu, doch plötzlich bekomme ich mit, wie Enno von hinten ein Lied mitsingt:“(…) Jungs gegen Mädchen! Nein, Mädchen gegen Jungs!“Ich höre genauer zu und werde immer wütender. Der Refrain ist… Weiterlesen

Kommentare 2

„All good mate“

Neuseeland – weil einfach immer alles gut ist. 7 Monate ist es her, dass wir in Neuseeland waren und seit 7 Monaten nehme ich mir vor, diesen Reisebericht zu schreiben. Nicht, weil ich muss, sondern weil ich möchte. Das ist jetzt mein 4. Versuch. Warum… Weiterlesen

Kommentare 1

„Oha! Noch ein Junge??“

Wieso ich diese Geschlechterschubladen nicht mehr ertrage „Ich bin ja froh, eine Tochter zu haben. Im Bekanntenkreis, also das sind nur Rabauken – laut, wild und ungezogen.“ „Wenn ich an Jungs denke, sehe ich nur kaputte Zahnspangen, zerschlagene Brillengläser, blaue Flecken und gebrochene Knochen.“„Ist es… Weiterlesen

Kommentare 0

11 Kinderwagen in 5 Jahren

Der ultimative Kinderwagentest Mit zwei Kindern könnte man meinen, man braucht genau einen Kinderwagen, vielleicht zwei, wenn man nach dem ersten Kind nicht sicher war, ob noch ein zweites kommen soll, oder etwas Zeit dazwischen lag oder man kein Lagerplatz hatte oder einfach noch mal… Weiterlesen